SUNG = Der Affe

vom 17.02.1896 bis 05.02.1897
vom (02.)03.02.1908 bis (21.)22.01.1909
vom 21.02.1920 bis (07.)03.02.1921
vom 07.02.1932 bis (25.)26.01.1933
vom 26.01.1944 bis (12.)13.02.1945
vom (12.)13.02.1956 bis (30.)31.01.1957
vom 30.01.1968 bis (16.)11.02.1969
(16.02.1980 - 05.02.1981)

Der Affe ist ein boshafter Spaßmacher, hat oft Humor, manchmal auch Geist, aber er ist immer durchtrieben. Der Affe ist gesellig und erweckt den Eindruck, als vertrüge er sich mit allen Tieren. Das ist aber oft nur eine Taktik. Er interessiert sich eben für alles und jeden.

Er ist vergnügt, liebenswert und sogar hilfsbereit, er verbirgt die geringe Meinung, die er von anderen hegt, hinter seinem leutseligen Wesen. Der Affe ist ein intellektuelles Wesen. Er liest alles und weiß unglaublich viel. Er ist kultiviert und oft sogar gelehrt und hat ein so ausgezeichnetes Gedächtnis, dass er sich an die kleinsten Einzelheiten von Dingen erinnert, die er einmal gesehen, gesagt oder gehört hat. Er ist extrem erfinderisch und originell und löst selbst die schwierigsten Probleme. Der Affe hat sehr viel gesunden Menschenverstand und versteht es unnachahmlich, seine Mitmenschen auf den Arm zu nehmen. Das gelingt ihm sogar beim Drachen, der doch so stark, zäh und geschickt ist. Und er bringt es fertig, sich der Anziehungskraft des Tigers zu entziehen, über den er sich lustig macht.

Der Affe hat kaum Skrupel. Er scheut sich auch nicht, unehrlich zu sein und zu lügen, wenn ihm das für seine Interessen nützlich erscheint. Er macht krumme Sachen, wenn er sicher ist, dabei ohne Schaden zukommen. Was er auch tut - man kann ihm einfach nicht böse sein, weil er viel Charme besitzt und es fertig bringt, allen Leuten zu gefallen.

In der Liebe hat der Affe selten Glück. Er steht schnell in Flammen, aber genauso schnell lässt er das geliebte Wesen wieder fallen und sucht sich eine neue Liebe. Obwohl er sehr leidenschaftlich veranlagt ist, bekommt er bald wieder einen kühlen Kopf - er hat schließlich einen kritischen Verstand. Nur sein Humor bewahrt ihn vor der Verzweiflung.


Der Affe und die anderen:

Der Drache ist ein guter Partner für den Affen. Kraft und List ergänzen sich vorzüglich - vor allem, wenn es um Geschäfte geht. Allerdings wird der Affe immer versuchen, den anderen übers Ohr zu hauen. Der Affe versteht sich auch mit der Ratte sehr gut, die seine Boshaftigkeit erträgt und ihn ihr Leben lang leidenschaftlich liebt, selbst wenn sie nicht genauso stark wieder geliebt wird. Der Affe macht sich über den Tiger lustig, aber er ist klug genug, ihm aus dem Weg zu gehen. Eine gefühlsmäßige oder geschäftliche Verbindung zwischen dem Affen und dem Tiger hätte katastrophale Folgen.
zusammengestellt von Joachim Astel <achim@astel.de>